Fotowettbewerb Baum

Fotowettbewerb – Mein Freund der Baum

Aktuell läuft ein Fotowettbewerb zum Baum als Freund des Menschen. Ausgelobt ist der Wettbewerb von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. kurz SDW genannt. Alle, die gerne fotografieren und mindestens 14 Jahre alt sind, können noch bis zum 31. Dezember 2017 ein Foto online auf der Internetseite der SDW einstellen.  Im Wettbewerbstext wird die Suche wie folgt beschrieben: “…nach Fotos von Lieblingsbäumen, eindrucksvollen Baumveteranen oder einfach nur dem Schattenspender im eigenen Garten oder vor dem Fenster. Der Baum als Freund, mit oder ohne Menschen fotografiert. Oder der ungewöhnliche Blick auf den Baum in der Nachbarschaft. Teilnehmen kann jeder ab 14 Jahren. In zwei Kategorien winken tolle Preise, sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene.” (Quelle: www.sdw.de). Als Preise winken Spiegelreflexkameras und Wertgutscheine.

 

Mein Balkon-Baum

Stadtbaum, Kirschblüte, Fotowettbewerb Baum
Stadtbaum, Kirschbaum, Herbstfärbung, Fotowettbewerb Baum 

Vor meinem Balkon steht ein Kirschbaum mitten in Münster im Hinterhof. Da ich in der 4. Etage wohne, blicke ich direkt in die Baumkrone, im Frühjahr in ein weißes Blütenmeer, im Sommer auf die Kirschen verspeisenden Vögel und im Herbst auf ein umwerfend leuchtendes Blättergelb. Ohne diesen Kirschbaum wäre der Hinterhof ziemlich triste.

 

Der Baum als Lebensraum

Wir empfinden Bäume in erster Linie als wohltuend und beschützend. Gerne setzen wir uns unter einen Schatten spendenden Baum. 

Sie produzieren Sauerstoff, binden CO² und liefern Holz als Baumaterial und Energiequelle für uns Menschen. Noch wichtiger sind Bäume jedoch für die Tierwelt als Lebensraum und Nahrungsquelle. Vögel nisten in den Baumkronen, Insekten und Pilze bewohnen Rinde und Stamm. Höhlenbrütern wie Specht und Fledermaus dient der Baumstamm als Lebensraum. Blätter, Blüten und Früchte sind Nahrungsgrundlage für zahlreiche Tiere. Auch abgestorbene Bäume und abgefallenes Laub, Astwerk und Früchte sind Lebensraum und Futterquelle für zahlreiche Tierarten.

 

Bäume in der Stadt

Bäume in der Stadt müssen mit Standortextremen zu Recht kommen und gerade in der Stadt sind sie von großer Bedeutung für uns Menschen. Mit meinem Enkel habe ich unlängst in einem seiner vielen Sachbücher gelesen:

  • ein einzelner Baum produziert pro Stunde bis zu 1200 Liter Sauerstoff, umgerechnet heißt das während seiner Wachstumsperiode im Sommer produziert er die Atemluft für zehn Menschen
  • innerhalb einer Stunde verarbeitet ein Straßenbaum rund 2,4 Kilogramm Kohlendioxid
  • in einem Jahr bindet ein Baum mehr als 100 Kilogramm Staub
  • an einem sonnigen Tag verdunstet ein Baum bis zu 400 Liter Wasser, erhöht dadurch die Luftfeuchtigkeit und kühlt seine Umgebung um einige Grad ab.

Das alles leisten Stadtbäume unter ausgesprochen schwierigen Bedingungen. Der Wurzelraum ist beengt, Wasser und Luft für die Wurzeln knapp, die Blätter kämpfen mit Staub und Abgasen.

 

Jetzt Herbststimmung fotografieren

Es gibt viele Gründe, die für Bäume sprechen. Fotogen sind sie in jedem Fall und wer gerne fotografiert, hat bestimmt schon zahlreiche Baumfotos im eigenen Archiv. Die beginnende Herbstfärbung ist eine gute Gelegenheit für weitere Schnappschüsse. Vielleicht haben Sie ja Spaß daran, am Fotowettbewerb teil zu nehmen. Die Einsendefrist endet zum Jahreswechsel. Also nichts wie ran ans Fotografieren!